Bujinkan Furyu Dojo e.V. - Schule für traditionelle japanische Kampfkünste

Startseite Foren Organisation Bujinkan Bujinkan Geist

Bujinkan Geist

Ansicht von 31 Beitrag (von insgesamt 31)

3. Januar 2019 um 17:24

#2092

Sokes Japan Thema 2019

Die Anwendung der Techniken im Bujinkan Budo erfährt auch dieses Jahr eine weitere tiefgreifende Erkenntnis zur Kontrolle im Mutō Dori.

Diese Anwendung erfordert keine Energie und keine Kraft. Sensei nennt dies Chikara Janai und erläutert, dass jenseits der körperlichen Kraft eine andere Art von Energie existiert, welche er Jitsuryoku nennt.

Je mehr Training in dieser Form – Mutodori – desto weniger Energie ist nötig.

Sōke sagt, dass es hierfür keine festen Formen gibt, nur Kontrolle und dass wir uns nach dem Angriff bewegen sollten.

Wenn der Körper durch ausreichendes Training diesen Bereich erreicht hat, reagiert er auf natürliche Weise ohne Muskelkraft.

Dies ist die „wahre Stärke“, die keinen Muskel erfordert.
Es entsteht in eleganter Einfachheit die Form der Kontrolle.

Was wir im Bujinkan lernen, liegt weit über unseren physischen Sinnen, dies ist die geheimnisvolle Welt von Yūgen – das Thema von 2004.

Die Techniken, welche wir für unser Kampfkunst Studium benutzen sind das Medium um diese geheimnisvolle Welt Yugen und die Lebenskraft Inochi zu erkennen, zu spüren und mit ihr zu arbeiten.

Soke erklärt, dass das Sakki-Gefühl von gleicher Natur ist wie Yūgen .

Aber diese Fähigkeit Sakki zu fühlen ist in uns, seit wir geboren sind. Das lernen wir nicht – aber durch unser Training wird es wieder geweckt.

Um es zu wecken wenden wir Sakki Jutsu an. So entsteht durch unser Training und ein kontinuierliches Körper – Geist Bewusstsein die Sensibilisierung zu Sakki.

Ansicht von 31 Beitrag (von insgesamt 31)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.