Bujinkan Furyu Dojo e.V. - Schule für traditionelle japanische Kampfkünste

Wir auf Facebook

von Jürgen 15. Oktober 2018

https://www.facebook.com/Bujinkan-Furyu-Dojo-Neu-Ulm-227939507242565/

6. Batto Seminar mit Soke Machita in Dachau, unsere Schüler haben eine sehr gute Schwertprüfung abgelegt

von Jürgen 9. Oktober 2018

Artikel aus der Zeitung „Lebensfreude“

von Jürgen 2. Oktober 2018

Kumidachi Kihon – Grundlegende Partnerübungen

von Jürgen 1. Oktober 2018

Im Erlernen der Schwertführung ist das Kumidachi, das Üben mit dem Partner, eine wichtige essenzielle Übung. Es sind festgelegt Kata in der verschiedene Angriffe und daraus mögliche Verteidigungen geübt werden. Es gibt zwei Rollen im Kumidachi. Der Uchidachi ist der Angreifer, der die Konfrontation einleitet und der Shidachi ist der Verteidiger, der mit einer Abwehrreaktion reagieren muss, gefolgt von einem Gegenangriff. Wichtig zu bemerken, dass die Ausführung stets langsam zu beginnen ist und sich die Geschwindigkeit mit dem verbessern der Fertigkeiten in der Schwertführung steigert. Dieses Üben ist nicht als Zweikampf zu sehen, sondern als Übungsform mit dem Partner um wichtige Elemente zu erlernen, die wären:

Ishiki – Das richtige Bewusstsein in der Ausführung und Haltung

Shisei – Die korrekte Körperhaltung

Ki – Die Energie hinter der Bewegung aus dem Körper

Kokyu – Der Atemfluss

Ashi Sabaki – Die Beinarbeit

Metsuke – Alles sehen, aber nichts fixieren

Maai – Die einzunehmende Distanz

Hyoshi – Der Rhythmus der Bewegung

Sen / Sente – Die Initiative und Timing
1 Go no sen (Nijigen no sekai), nach dem Angriff
2 Sen no sen (Sanjigen no sekai), während des Angriffs
3 Sen sen no sen (Yugen no sekai), vor dem Angriff

Das Üben mit dem Partner beginnt und endet mit Rei, dem An- und Abgrüßen der Übenden.

Gehe jetzt einen neuen Weg deines Lebens

von Jürgen 6. September 2018

Das universelle Gesetz der freien Entscheidung,
ist Segen und Fluch welches uns Menschen bewegt.
Mit jeder Entscheidung die wir im Leben treffen,
stellen wir die Weichen für das was uns in der Zukunft begegnet.
Manches können wir nicht verändern, weil es uns so gegeben ist oder wird,
aber wir können bestimmen wie wir damit umgehen.
Also auch dem Gedanke eine Kampf-, Kriegskunst erlernen zu wollen fehlt nur der erste Schritt in ein Dojo. Das Angebot ist groß, und jeder kann das finden wonach er sucht.
Also warum gerade unser Dojo, weil wir vieles lehren was ein Schüler nicht überall erlernen kann.
Der Weg ein Krieger zu werden ist nicht leicht, aber über die Jahre wirst du es zu schätzen wissen.
Lerne auf einem hohen Niveau die Kampfkünste der Ninja & Samurai und begib dich jetzt auf deine neue Reise. Mit deinem freien Willen erlebst du dass was es ausmacht Budo zu studieren und dein Leben dadurch zu bereichern. Beginne jetzt und trete durch die Türschwelle unseres Dojo.

Wir laden dich dazu herzlich ein,

Jürgen Bieber

Fundo Kusari Jutsu

von Jürgen 21. August 2018

An einem herrlichen Sommerabend hatten wir Markus Fischer aus Japan wieder einmal zu Gast in unserem Dojo. Zusammen gingen wir die Kihon des Shodan der Meifu Shinkage Ryu durch und erarbeiteten uns die Kata des Nidan. Einfach gesagt, ein tolles Sondertraining und Einblicke in das Fundo Kusari. Wir freuen uns schon auf das nächste Training in 2019 mit Markus.

Ichi byoshi – in einem Atemzug die Flamme löschen

von Jürgen 5. August 2018

Die 5 Attribute der Geisteshaltung des alten Budo

von Jürgen 30. Juli 2018

Shoshin – ein beginnender Geist

 

Zanshin – der beständige Geist

 

Mushin – ohne Denken und Anhaftung

 

Fudoshin – der unerschüterliche Geist

 

Senshin – der gereinigte und erleuchtete Geist

 

Shoshin

Die beginnende und offene Geisteshaltung eines Anfängers, der bereit ist zu lernen und sich zu entwickeln. Man sieht die Dinge zum ersten Mal, kopiert diese und erarbeitet sie. Ein aktives lernen in allen Ebenen ist als Grundlage zu sehen. Jeder Augenblick und jeder Tag gibt dir die Möglichkeit zu lernen.

 

Zanshin

Der sich sammelnde zentrierte Geist, der nur in diesem einen Moment existiert. Alles ist fokussiert und konzentriert ohne Anhaftung. Offen und frei den Fluss der Bewegung und des Lebens zu gehen. Nicht gebunden an den Gegner, den Ort oder das Ereignis.

 

Mushin

Ohne Absicht ohne innere Anhaftung besteht die Lehre des Verstandes ohne Verstand. Der Geist ist frei in Raum und Zeit, so dass der Angreifer keinen Ansatz erkennen kann und keine Verbindung hat. Einfach eine Geisteshaltung wie ein Spiegel, Mushin no shin genannt. Mizu no Kokoro, die Geisteshaltung wie das Wasser, kann man hier zuordnen. Wie das Wasser das seine Umgebung reflektiert wenn es ruhig ist, aber undurchsichtig in Bewegung wird es trotzdem immer das Wasser sein indem sich der Mond spiegelt.

Fudoshi

Ein unerschütterlicher und unbeweglicher Geit eines Kriegers, der sich durch Mut und Stabilität auszeichnet. Wie ein Bambus der sich dem Wind beugt, aber immer wieder zur Ausgangsposition zurückkehrt. Seine Stabilität zieht er aus seinem Inneren und wird nicht dadurch gebrochen. Diese Geisteshaltung ist stark für kraftvolle Angriffe, dabei aber gelassen und balanciert.

Senshin

Ist Geisteshaltung die die beschriebenen vorherigen verbindet und transzendiert. Es ist die Haltung die harmonisiert und das Universum was uns umgibt schützen soll. Es ist die Haltung des Mitgefühls, des Guten was in den Menschen liegt. Die Erkenntnis dass das Leben das höchste Gut auf Erden ist, als erleuchteter Geist. Jede dieser Sichtweisen ermöglicht ein Potential zum Tatsujin, zum wahrhaften Mensch, der seine Entwicklung durch den Weg des Kriegers finden kann, um letztendlich den Frieden zu bewahren. Das was die Menschheit bis in die heutige Zeit leider nur bedingt begriffen hat und immer wieder aufs neues schmerzlich erkennen muss. Ein Krieger weiß um die Bedeutung des Lebens und schätzt dies, mit der Bereitschaft dass zu tun was nötig ist.